Schulung Arbeitssicherheit

Ausbildung von Sicherheitsbeauftragten

Gemäß § 22 SGB VII ist in jedem Unternehmen oder örtlich selbstständigen Betriebsteil mit mehr als 20 Beschäftigten einen Sicherheitsbeauftragten (SiBe) schriftlich zu bestellen. Sicherheitsbeauftragte unterstützen die Führungskräfte, die Fachkraft für Arbeitssicherheit und den Betriebsarzt und treten gegenüber ihren Kollegen als Multiplikatoren für sichere und gesunde Arbeit auf. Bestellung und Aufgaben von SiBe sind von den Berufsgenossenschaften in § 20 DGUV Vorschrift 1 geregelt und im Kapitel 4.2 „Sicherheitsbeauftragte“ der DGUV-Regel 100-001 näher beschrieben.

Wir fassen die Ausbildung zum SiBe auf einen Tag mit 10 Unterrichtseinheiten zusammen. Wir bieten die Ausbildung von Sicherheitsbeauftragten deutschlandweit an verschiedenen Seminarorten an. Auch unternehmensinterne Schulungen von Sicherheitsbeauftragten vor Ort in Ihrem Unternehmen sind möglich.

Gern senden wir die unsere Seminartermine und –orte zu und unterbreiten Ihnen ein passgenaues Angebot für Ihre unternehmensinterne Schulung.

Ausbildung von Brandschutzhelfern

Die Brandursachen sind vielfältig. Überwiegend treten im Betrieb Brände auf:

  • beim Umgang mit offenem Feuer,
  • wenn Mitarbeiter nicht ausreichend unterwiesen wurden,
  • beim mangelnden Gefahrenbewusstsein durch Feuer,
  • durch (defekte) elektrische Geräte (u.a. Kabelbrand),
  • beim unsachgemäßen Umgang mit Gefahrstoffen und deren Lagerung.

Damit es nicht zu einem Feuerinferno kommt, sollten Betriebe Maßnahmen zum präventiven Brandschutz ergreifen, so dass im Vorfeld mögliche Gefahrenquellen minimiert werden. Wenn der Ernstfall eintritt, sollten die Beschäftigten optimal vorbereitet sein.

Ihr Unternehmen ist nach dem Arbeitsschutzgesetzes (ArbSchG) § 10 Abs. 2 „Erste Hilfe und sonstige Notfallmaßnahmen“ verpflichtet Brandschutzhelfer auszubilden und zu beschäftigen. Die notwendige Anzahl von Brandschutzhelfern ergibt sich aus der Gefährdungsbeurteilung. Ein Anteil von fünf Prozent der Beschäftigten ist bei normaler Brandgefährdung nach ASR A2.2 (z.B. Büronutzung) in der Regel ausreichend. Je nach Art des Unternehmens, der Brandgefährdung, der Wertekonzentration und der Anzahl der während der Betriebszeit anwesenden Personen, kann eine deutlich höhere Ausbildungsquote für die Entstehungsbrandbekämpfung sinnvoll sein.

Unsere Ausbildung zum Brandschutzhelfer umfasst 4 Stunden und setzt sich aus einem theoretischen und praktischen Teil zusammen. Jeder Teilnehmer und jede Teilnehmerin erhält ein Zertifikat als Teilnahmebestätigung.

Wir bieten die Ausbildung von Brandschutzhelfern deutschlandweit an verschiedenen Seminarorten an. Auch unternehmensinterne Schulungen von Brandschutzhelfern vor Ort in Ihrem Unternehmen sind möglich.

Gern senden wir die unsere Seminartermine und –orte zu und unterbreiten Ihnen ein passgenaues Angebot für Ihre unternehmensinterne Schulung.

Hier finden Sie unser Kontaktformular.

Schnellzugriff

Arbeitssicherheit
Brandschutz
UVV-Prüfungen
Beauftragte

Arbeitssicherheit im Handwerk
Anmeldung zu Schulungen

Dr. Michael Meetz

Dr. Michael Meetz

Groß- und Außenhandelskaufmann

Dipl. Volkswirt

 

2005: Initiator des Arbeitsschutzportals www.basik-net.de

2005 – heute: Erweiterung des Arbeitsschutzportals um zahlreiche weitere Branchen

1988 – 2016: Gründer und Geschäftsführer der uve GmbH

2016: Gründer und seither Geschäftsführer der BASIKNET Gesellschaft für Arbeitsschutz mbH

2018 – 2021: Initiator und Leiter des Projekts „Metall gesund“ (www.metall-gesund.de)

 

 

×
Alexander Hoste

Alexander HosteGas- und Wasserinstallateur

Werkschutzmeister

Ausbildung zur Fachkraft für Arbeitssicherheit

 

2010: Ausbildung zum Brandschutzbeauftragten

2011: Weiterbildung zum SiGeKo,

Weiterbildung zur befähigten Person für PSA gegen Absturz

Weiterbildung zur befähigten Person für Leitern und Tritte

Weiterbildung zur befähigten Person für Klein- und Fahrgerüste

Betrieblicher Abfallbeauftragter nach §59 KrWG

 

17 Jahre Tätigkeit im Kernkraftwerk Neckarwestheim (EnBw)

2010: Gründung der Firma Alexander Hoste AGB

2010: Beginn der Partnerschaft mit www.basik-net.de

×
Heike Siekmann

Heike Siekmann

Handlungsbevollmächtigte

Bürokauffrau

 

Seit 2004: Assistenz der Geschäftsführung und Leitung des Sekretariats

Zentrale Ansprechpartnerin für die Firma BASIKNET

 

×
Max Meetz

Wirtschaftsinformatiker

Webdesign

 

2010: Studium Bachelor WirtschaftsInformatik

2017: Nebenbeschäftigung im IT-Service BASIKNET GmbH

2021: Beratung / IT-Service BASIKNET GmbH

×
Fred Graumann

Fred Graumann

Geboren 1948 in Berlin. Studium an der Ingenieurschule für Chemie in Berlin, Fachrichtung organische und anorganische chemische Technologie. Abschluss als Dipl.-Ing. FH.

Seit 1993 im Arbeits- und Gesundheitsschutz und als Umweltfachberater für die uve tätig. Einsatz als Fachkraft für Arbeitssicherheit in der Baubranche und als Sicherheitskoordinator auf Baustellen.

Seit 2005 fachlicher Leiter des Modellvorhabens basik-net „Kleine Betriebe zeitgemäß betriebsärztlich und sicherheitstechnisch unterstützen – Wege in die Zukunft“ für Handwerksbetriebe. Nach Abschluss der Projektlaufzeit zuständig für die Umsetzung der Ergebnisse und die weitere Entwicklung des Leistungsangebotes „Sicherheit mit basik-net“ (www.basik-net.de).

×
Heinz Greuer

Geboren 1964 in Bremen.

Heinz GreuerAusbildung zum Bauzeichner und Vermessungstechniker. Langjährige Tätigkeit in verschiedenen Unternehmen der Baubranche, Bauleitung für Bauherren, Architekten und Unternehmen. 2003 Umschulung zum Betriebswirt, Consultant für integriertes Management und Fachkraft für Arbeitssicherheit. Schwerpunktthemen sind Sicherheit- und Gesundheitskoordination auf Baustellen, Arbeitssicherheit und HSE-Management.
2007 Gründung h|g|d Dienstleistungen Heinz Greuer (www.gesunder-handwerker.de). Schwerpunkte: Betreuung von KMU, sicherheitstechnische Betreuung bei Revisionen in Energieunternehmen, SiGeKoordination.
Dezember 2009 Einstieg bei Arbeitssicherheit mit basik-net der uve. Betreuung der Kunden in Bayern. Weiterentwicklung basik-net in den Bereichen Estrichleger, Parkett und Bodenleger, Fliesenleger sowie Hohlraum- und Doppelbodenbau.
Mitglied im Verband deutscher Sicherheitsingenieure, Bund deutscher Baukoordinatoren, Partner von CASA-bauen und Offensive Mittelstand der Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA).
2011 Qualifizierte Beratung von Bauunternehmen und Handwerksbetrieben im Rahmen von INQA-bauen unter der Marke „CASA-bauen-Beratung“.

×
Heike Hoste

Heike Hoste

Bäckereifachverkäuferin

2011: Ausbildung zur Fachkraft für Arbeitssicherheit

2011: Weiterbildung zur befähigten Person für PSA gegen Absturz,

Weiterbildung zur befähigten Person für Leitern und Tritte,

Weiterbildung zur befähigten Person für Klein- und Fahrgerüste

 

2012 – heute: Fachkraft für Arbeitssicherheit bei Alexander Hoste AGB

2012 – heute: Partnerschaft als Fachkraft für Arbeitssicherheit mit www.basik-net.de  

×
Hans-Peter Lambertz

KFZ-Mechaniker-Meister

Hans-Peter LambertzFachkraft für Arbeitssicherheit (VBG und BG Bau)

Gefahrgutbeauftragter (Straße und Eisenbahn)

Gefahrstoffbeauftragter

Sachkundiger TRGS 519 Anlage 3

Befähigte Person für die Prüfung von „Austauschbaren Kipp- und Absetzbehältern“

Befähigte Person für die Prüfung von „Leitern, Tritten und Fahrgerüsten“

Ausbilder für Flurförderzeuge (VBG)

Ausbilder für Ladungssicherung

Moderator der BG Verkehr in den Bereichen Lkw und Omnibus

 

Inhaber der Firma „Hans Peter Lambertz Arbeitssicherheit & Gefahrgutberatung e.K.“.

Bundesweite Tätigkeit als Fachgruppenleiter und Referent verschiedener Bildungsträger.

2011: Beginn der Partnerschaft mit www.basik-net.de

2012: Referententätigkeit für die Unfallkasse Nordrhein-Westfalen

×
Viktor Ricken

Viktor RickenGerüstbaumeister

Ausbildung zur Fachkraft für Arbeitssicherheit.

Staatlich geprüfter Vermessungstechniker.

 

2005: Gründung der Firma VR Arbeitssicherheit im Gerüstbau

2009: Beginn der Partnerschaft mit www.basik-net.de

Seit 2009: Dozent und Ausbildungsmeister im Ausbildungszentrum Hansemann der Handwerkskammer Dortmund.

×
Martin Ritter

Martin Ritter

Dipl. Ing. für Bergtechnik.

1997: Ausbildung zur Fachkraft für Arbeitssicherheit (VBG).

2011: Strahlenschutzbeauftragter.

1996 und 2009: Messen von Gefahrstoffen bei der Bergbau BG.

2004: Lärmmessung an Arbeitsplätzen.

2012: Klima am Arbeitsplatz – Messung und Bewertung.

 

Seit 2007: selbstständiger Sicherheitsingenieur.

2012: Beginn der Partnerschaft mit www.basik-net.de

 

Schwerpunkte seiner Tätigkeit:

Sicherheitsingenieur in Bergbau und Chemieindustrie.

Revisionsbetreuung in Kernkraftwerken.

Erstellung von Lärmkatastern in Kern- und Steinkohlenkraftwerken.

Gefahrstoffmessungen im Bergbau, Chemie, Stahlindustrie und Steinkohlekraftwerken.

Beratung zu technischem Staubschutz und PSA Atemschutz.

 
×
Kai Voss

Ausbildung zur Fachkraft für Arbeitssicherheit.

Prüfer SCC

Brandschutzbeauftragter

Fachkraft für Explosionsschutz

Ausbilder Bediener von Hubarbeitsbühnen- Stapler/Kran/ Anschläger

Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordinator

Befähigte Person zur Prüfung von Gerüsten

Laserschutz-/Strahlenschutzbeauftragter

 

2019: Gründung der Firma NordWest Arbeitsschutz GmbH

2021: Beginn der Partnerschaft mit www.basik-net.de

×
Sascha Lohmann

Sascha Lohmann

2014: Bachelor of Arts “Sport und angewandte Trainingswissenschaft“.

2018: Master of Arts ”Public Health Management”.

2018: Ausbildung zur Fachkraft für Arbeitssicherheit.

 

Seit 2017 bei BASIKNET als Referent für betrieblichen Arbeits- und Gesundheitsschutz.

Fachkraft für Arbeitssicherheit.

Projektleiter DEMANDU (online-Instrument zur Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung).

Dozent der Handwerkskammer Berlin „Organisation betrieblicher Arbeitsschutz“.

Seit 2022 Prokurist.

 

×
René Unger

Rene Unger

Berufskraftfahrer.

MCITP (Microsoft Certified IT Professional Enterprise Administrator)

Ausbildung zur Fachkraft für Arbeitssicherheit (BGHW, BGW, BGV).

Datenschutzbeauftragter.

Brandschutzbeauftragter nach vfdb.

Regalprüfer nach DIN EN 15635 (Regalinspektor).

Befähigte Person zum Prüfen ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel (BGV A 3); für Leitern und Tritte; für kraftbetätigte Fenster, Türen und Tore; für Krane, Hebefahrzeuge, Lastaufnahmeeinrichtungen und Anschlagmittel.

Ausbilder für Bediener flurbedienter Krane und Anschläger.

Ausbilder für Gabelstaplerfahrer und Bediener von Hubarbeitsbühnen.

Qualifikation gemäß MVAS 99 Sicherung von Arbeitsstellen an Straßen (Arbeitsstellen innerorts, auf Landstraßen sowie Autobahnen).

Prädemo – Qualifizierung „Demografiekompetenz“.

Arbeitsschutz auf Baustellen: Spezielle Koordinatorenkenntnisse gemäß RAB 30 Anlage C.

 

2014: Beginn der Partnerschaft mit www.basik-net.de

Gründer und Geschäftsführer der Firma IBWAU GmbH.

×
Martin Starke

Standort Baden-Württemberg

Martin StarkeGeboren 1966 in Donaueschingen.

Gelernter Industriekaufmann und Tischlermeister.

16 Jahre Ausbilder, Bereichsleiter und Fachkraft für Arbeitssicherheit in einer Bildungseinrichtung im Schwarzwald-Baar-Kreis.

2006 Ausbildung zur Fachkraft für Arbeitssicherheit.

August 2011 Gründung der Firma mst Arbeitssicherheit.

2014 Einstieg bei Arbeitssicherheit mit basik-net der uve. Betreuung der Kunden in Baden-Württemberg.

×
Arnulf Drescher

Seit 2005: Programmierung von www.basik-net.de und der weiteren Arbeitsschutzportale

×
Bernd Michalzik

Maler- und Lackierermeister

Techniker

 

Seit 2006: Beratung und inhaltliche Entwicklung der Arbeitsschutzportale von BASIKNET

Seit 2020: Technische Beratung im Arbeits- und Umweltschutz für das Handwerk

×